Sortiert nach Tags: Gesellschaft

Mein Fest ist still und zurückhaltend

Ich hab’s meinen Lieben gemütlich gemacht:
Ich hab das Auto geputzt.
Sollen sie gut reisen und unbeschadet ankommen,
Weihnachtsferien bei Oma und Opa, den Schwiegereltern.
Und ich?
Ich hab mir das so gewünscht und es wurde mir ermöglicht:
Vier Tage Auszeit von der Pflicht,
Bedürfnisse erfüllen zu müssen, die nicht meine sind.
Kein Weihnachten wie immer.
Dieses Jahr ist Weihnachten der Besinnung, des […]

mehr lesen »

keine Kommentare

Anti-Guttenberg-Demo, Berlin, 26.2.2011 {Video}

Im folgenden Video sind alle Fotos zusammengefasst, die auf der gestrigen Demo entstanden sind. Ton an! Teilen!

mehr lesen »

keine Kommentare

Anti-Guttenberg-Demo

Der Kerl regt mich so auf; ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte. Ich lasse die Fotos spechen. Heute entstanden auf der Demonstration vom Potsdamer Platz hin zum Verteidigungsministerium:

mehr lesen »

9 Kommentare

Tobias Kraus - Samstag 26. Februar 2011 - 21:29

Da sind ein paar sehr gelungene Bilder dabei 🙂

Micha - Samstag 26. Februar 2011 - 21:47

Danke dir, Tobias! Sehr nett von dir!

Yvonne - Samstag 26. Februar 2011 - 22:17

Wow, mal wieder riiiiichtig super Fotos!!! Freu mich immer, wenn´s was Neues zu gucken gibt in deinem Blog 🙂

Micha - Samstag 26. Februar 2011 - 23:10

Liebe Yvonne, ich danke dir für deine Treue! Schön, dass ich dich immer wieder begeistern kann! Und nicht mehr lang, dann wirst du die Protagonistin auf den Fotos sein :-)!

Yvonne - Samstag 26. Februar 2011 - 23:19

Oh ja, ich freu mich jetzt schon soooo auf den Tag und die ganzen tollen Fotos, mit denen wir uns den Tag immer wieder in Erinnerung rufen können! Schönes We euch!

Micha - Samstag 26. Februar 2011 - 23:22

Oh ja, gespannt bin ich auch schon! Das wird Herausforderung pur. Aber ich liiiebe Herausforderungen! Danke, euch auch ein erholsames Wochenende 🙂 .

Hendrik - Montag 28. Februar 2011 - 12:21

Sehr schön eingefangen das Ganze. Gefällt mir!

Frank Dpunkt - Mittwoch 2. März 2011 - 18:56

Ich freu mich schon auf den ersten „nichtlügenden“ Politiker 😉

Micha - Mittwoch 2. März 2011 - 20:50

Danke Hendrik :-).

@Frank DPunkt: Wahrheit und Lüge sind Konzepte mit riesiger Interpretationsweite. In diesem Sinne ;-).

Zum Fall zu Guttenberg

Ich finde es erschreckend, dass sich Umfragen zufolge der größte Teil des Volkes hinter einen Minister stellt, der die Werte seiner Partei so erbarmungslos in den Dreck zieht. Es sind darüberhinaus auch Werte, mittels derer sich zu Guttenberg auf seiner Website profiliert: Prinzipienfestigkeit und Grundsatztreue. Was für ein beschämendes Schauspiel!
Der Mann muss weg, ganz klar. […]

mehr lesen »

keine Kommentare

Mein Tag in Bildern

Meine liebe Schwester war heut zu Besuch und wir machten einen Berlin-Kultur-Tag. Morgens nahmen wir auf der Gästetribüne im Bundestag Platz und verfolgten die aktuelle Diskussion um die Hartz IV-Debatte: was für ein Schauspiel! Alle hochkarätigen Akteure waren anwesend und wir erlebten live mit, was es heißt, argumentativ immer ein bisschen besser zu sein als […]

mehr lesen »

2 Kommentare

Daniela - Samstag 12. Februar 2011 - 00:15

Wieder sehr schöne Fotos!

Micha - Samstag 12. Februar 2011 - 09:28

Danke dir :-)!

Fotoreportage: Weg mit der alternativen Wohnidee!

Heute wurde in Berlin-Friedrichshain ein alternatives Wohnprojekt geräumt: Liebigstraße 14. Die Besetzer wehren sich seit Jahren gegen die Räumung; der Versuch, in letzter Minute noch einmal vor Gericht dagegen anzugehen, scheiterte gestern. Mehrere Hundertschaften der Polizei mit Unterstützung aus anderen Bundesländern sorgten im Laufe des Vormittags dafür, dass das Haus geräumt werden konnte. Es kam […]

mehr lesen »

keine Kommentare

Moabit

Ich muss eingestehen, dass es gar nicht so einfach ist, mit einem Teleobjektiv loszuziehen. Man kann die schönsten Motive aus dem Hinterhalt schießen, ja. Aber meinem Ziel, Moabit von seiner ganz eigenen Seite zu zeigen, bin ich leider nicht zufriedenstellend nahegekommen.
Ich wollte Menschen fotografieren: wie sie an den zahlreichen Gemüseständen einkaufen, wie sie miteinander kommunizieren, […]

mehr lesen »

4 Kommentare

Daniela - Montag 31. Januar 2011 - 23:27

Ich kann dich gut verstehen…es gibt so tolle menschliche Motive, Szenen und Momente auf der Straße zu sehen, aber ich habe auch große Hemmungen, wenn ich mit meiner Kamera unterwegs bin, einfach auf die Leute draufzuhalten und zu knipsen.
Ich denke immer, dass ich dann eine Grenze überschreite.
Aber auch ohne Menschen mag ich die Bilder von deiner Fototour!

Einen lieben Gruß
Daniela

Micha - Dienstag 1. Februar 2011 - 10:20

Liebe Daniela,

vielen Dank für dein Feedback und gut zu wissen, dass ich nicht die einzige mit Hemmungen bin 😉 . Üben wir einfach noch ein bisschen weiter oder aber, wenn das nicht klappt, fotografieren wir einfach die anderen interessanten Motive des Lebens – es gibt so viele!

Liebe Grüße zurück nach Bremen
Michaela

Anja - Dienstag 8. Februar 2011 - 21:37

Bin noch keine 5 Minuten hier, aber Deine Werke sprechen mich doch sehr an.
Ich möchte mal kurz auf das Thema Menschen fotografieren eingehen.
Tatsächlich wird es ja heutzutage immer öfter diskutiert, das „Recht am eigenen Bild“ und es ist wirklich so, dass man eigentlich vorher alle fragen müsste, ob sie mit auf Fotos wollen/dürfen.
Vielleicht kommen daher Deine Hemmungen, ich kann dies gut nachvollziehen, mir geht es da ähnlich bei solchen Motiven.
Dies ist sehr schade, denn ich finde, gerade solche ungestellten Fotos haben diesen besonderen Reiz der in einer solchen Reportage eben nicht fehlen sollte – wenn man sich den traut.
Wie sagt man also so schön, guter Rat ist teuer!

Liebe Grüße
Anja

Micha - Samstag 12. Februar 2011 - 09:20

Vielen lieben Dank, Anja, für deinen Beitrag!

Wenn es denn wirklich guter Rat wäre, der da teuer ist. Das, was letztendlich teuer werden kann, ist doch die Rechnung des Anwalts, wenn sich wirklich mal jemand unberechtigt fotografiert im Netz wiederfindet und: wenn er eben einen schlechten Tag hat und weiß, was er rausholen kann. Die Gesetze sind da an manchen Stellen schwammig, aber wenn du wirklich mal auf einen Verrückten triffst, der weiß, wie er’s anstellen muss, dann kannst du schnell ein paar Tausende los sein.

Ansonsten stimme ich voll mit dir überein: Ich kann keine Emotionen ins Bild zaubern, wenn ich jemanden vorher frage, ob ich ihn portraitieren darf. Da mag es vielleicht Ausnahmen geben, aber Menschen verhalten sich nun mal anders, wenn sie wissen, dass eine Kamera auf sie gerichtet ist. Diese Fotos möchte auch ich nicht machen. Jedenfalls gehört das nicht zum Reportagestil, so wie ich ihn mir vorstelle – auch hier gibt’s natürlich Ausnahmen wie Schnappschüsse zwischendurch mal.

Bleibt also das Risiko abzuwägen und in jeder Situation neu zu bewerten. Ich jedenfalls freue mich auf die Zeit, in der ich in die Hochzeitsfotografie einsteige: mit offiziellem Auftrag des Brautpaares, ihren Tag ungestellt zu begleiten. Dann werde ich mich austoben, das ist gewiss!

Beste Grüße aus Berlin nach Havelberg
Michaela

Es ist Weihnachtssaison!

Und auf geht’s zur nächsten Weihnachtsfeier! Bei Siemens/Cinterion gibt es jedes Jahr eine große, gemütliche Familienfeier, die vor allem für die Kinder ein riesiger Spaß ist. Der Weihnachtsmann war ein sehr sympathischer Kerl, der die Kinder nicht lange damit belästigte Gedichte aufsagen zu müssen oder sonst irgendwie zu beweisen, artig gewesen zu sein. Er teilte […]

mehr lesen »

keine Kommentare

Weihnachten im Schuhkarton

Unsere Kartons sind gepackt! Emma und ich haben in liebevoller Gemeinschaftsarbeit Schuhkartons mit Geschenkpapier beklebt und sie mit Spielzeug, Schulmaterialien, Mützen, Handschuhen und natürlich Süßigkeiten gefüllt.
Ich finde es nicht nur wichtig für mich persönlich, die Menschen zu unterstützen, die es nicht so gut getroffen haben in ihrem Leben wie ich in diesem wohlstandsverwöhnten Lande. Vor […]

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

mehr lesen »

2 Kommentare

Jasmin - Donnerstag 11. November 2010 - 14:51

Deine Bilder sind soo schön! Auch deine Einstellung z.B. im aktuellen Post gefällt mir sehr gut und macht dich als Menschen auch unbekannter Weise super sympatisch.
Ich würde mich freuen, wenn wir trotz der Entfernung irgendwie zwecks Hochzeitsreportage zusammenkämen 😉
Ganz Liebe Grüße aus NRW
Jasmin

Micha - Donnerstag 11. November 2010 - 21:13

Vielen Dank, Jasmin, für deine lieben Worte! Sie machen mich wirklich stolz und bedeuten mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin mit meiner großen Leidenschaft. Schauen wir mal, wie wir das mit eurer Hochzeitsreportage hinbekommen!

Viele Grüße
Michaela

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k