Ein Neugeborenes ist nicht ohne

Zwei Kinder und ein Vollzeit-Leidenschafts-„Job“: Whooo, das ist echt spannend! Möglicherweise ist es auch gar nicht so einfach, das alles unter einen Hut zu bekommen, wie mir das immer scheint. Manchmal merke ich schon, wie das schlaucht: Das kleine Mäuschen ist jetzt drei Monate alt und es schreit und schreit und schreit. Ich kann es kaum ablegen und trage es deswegen ständig im Tragetuch, denn dort ist der einzige Ort, an dem ich mal zur Ruhe komme und das Geschrei aus meinen Ohren verschwindet. Es ist anstrengend; der kleine Verdauungsapparat ist erbarmungslos und verlangt der ganzen Familie, im Besonderen aber dem Zwerg und mir enorm viel ab. Länger als drei Stunden Schlaf am Stück (und eigentlich auch pro Tag) waren für mich seit langem nicht drin und ich hoffe sehr, dass sich das alles bald einspielen wird.

Aber all das hält mich natürlich nicht von meiner Leidenschaft ab, im Gegenteil: Fotografieren hält mich am Leben und wach. Ich bin einfach glücklich, wenn ich mit meiner Kamera unterwegs bin, auch wenn ich die Zeit der Fotoentwicklung am Computer sicher manchmal besser nutzen könnte (z.B. schlafen, wenn es denn mal möglich ist ohne Geschrei). Aber dann gäb’s ja keine Fotos! Na, wird schon werden alles, hier erst mal eine kleine Kollektion meiner Mädels aus den zurückliegenden zwei/drei Monaten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

keine Kommentare

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet mit *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k