Weihnachten im Schuhkarton: vier plus neun

Puh, wir haben es geschafft! Eine Stunde vor Abgabeschluss haben wir unsere Päckchen zur Abgabestelle gebracht. In diesem Jahr haben wir zwei Päckchen gepackt: eins für ein vierjähriges Mädchen und das andere für einen neunjährigen Jungen. Warme Sachen, Knabberzeug, einige Hygiene- und Schulartikel und ein kleines Kuscheltier zum Liebhaben haben wieder ihren Weg in die Schuhkartons gefunden, ein kleiner Gruß dazu und nun hoffen wir, dass wir auch wie im letzten Jahr wieder zwei Kindern eine kleine Freude in der Vorweihnachtszeit machen können.

Emma war sich kurz vor der Abgabe doch nicht mehr so sicher und wühlte die Kartons noch mal durch. „Meine Gummibärchen“, hieß es da etwas vorwurfsvoll, doch ließ sie sich letztlich doch davon überzeugen, den Süßkram wieder einzupacken, damit wir den Kindern in Haiti oder Weißrussland (dahin gehen laut Homepage „Geschenke der Hoffnung“ die Päckchen aus unserem PLZ-Gebiet) etwas Gutes tun können.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

keine Kommentare

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet mit *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k