Die Schule ist meine Perspektive nicht!

Der eine oder andere hat’s schon mitbekommen: Ich will mich beruflich verändern, besser: Ich möchte mein Hobby zum Beruf machen! Das Studium quält mich und niemand weiß, zuallerletzt ich, wie es damit ausgehen wird.

In diesem Sommer bin ich für mehrere Hochzeiten gebucht, Ganztagsreportagen. Meine erste steht morgen an und ich bin wahnsinnig aufgeregt! Zur Aufstockung meines Equipments habe ich mir einen Zweitbody und ein Weitwinkel geliehen. Eigentlich hatte ich ein 16-35er reserviert, um im Weitwinkelbereich flexibel zu sein. Bei Wüstefeld ist’s aber schiefgelaufen und nun habe ich eine 14er Festbrennweite.

Wow: Ich bin beeindruckt von der Perspektive! Leider heiratet das Brautpaar morgen nur standesamtlich. Ich hätte zu gern die gewaltige Perspektive einer Kirche mit diesem Objektiv eingefangen! Aber macht nichts: Es wird sich im Mai die Gelegenheit dazu bieten, dies auzuprobieren :-).

Bei diesem Schnappschuss meines Zimmers ergibt sich aber auch eine Gelegenheit: nämlich einen Blick auf meine Galeriewand zu werfen, die seit einigen Tagen an ihrem Platz hängt. Ich finde das Ergebnis klasse, auch wenn der Platz an der Magnetwand noch viel Raum für viele weitere Fotos bietet. An dieser Stelle möchte ich mich auch herzlich bedanken bei Ken Knoll Photography, auf dessen Seite ich auf diese wunderbare Gestaltungsmöglichkeit gestoßen bin. Wenn ihr also auch nach einer außergewöhnlichen Art sucht eure Fotos aufzuhängen, könnt ihr auf Kens Seite alle wichtigen Informationen zur Herstellung einer Magnetwand finden. Viel Spaß beim Nachbau – ich bin absolut begeistert!

Einen friedvollen Karfreitag euch allen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

13 Kommentare

San - Samstag 23. April 2011 - 14:13

Ich mußte mir das nochmal anschauen. Dein Zimmer ist ja gar nicht wiederzuerkennen. Und die gelb gestrichene Wand ist vorher nie so ins Auge gestochen wie jetzt. WOW!

Micha - Sonntag 24. April 2011 - 17:48

Danke dir, San! Ja, ich habe für das Foto vorher aufgeräumt – wie hätte es denn ausgesehen mit den vielen kleinen Häufchen auf dem Boden ;-)? Und: Dieses Foto hat eine viel weitere Perspektive als alle anderen, die du bisher kennst. Das könnte EIN Grund sein, der dich bei deiner Wahrnehmung beeinflusst. Dazu habe ich gegen das Licht fotografiert, d.h. um das Zimmer korrekt zu beleuchten, werden die helleren Bereiche des Fotos (in diesem Fall die Fenster und das hereinströmende Licht) überbelichtet. Das begünstigt/verstärkt sicherlich auch das Gelb der Wand.

Ein wesentlicher Grund, dass das Gelb so heraussticht, ist aber doch der, dass die vielen kleinen Plunderhäufchen auf dem Boden nicht vom Wesentlichen ablenken ;-).

San - Dienstag 26. April 2011 - 16:22

Sieht der Raum den immer noch so ordentlich aus, oder hat das alltägliche Leben dort wieder seine Spuren hinterlassen?

Micha - Dienstag 26. April 2011 - 20:02

Der Alltag ist schneller wiedergekommen als gedacht ;-). Bis heute Morgen lagen hier auch noch überall Kameras und Objektive vom Hochzeitsshooting verstreut, aber die sind jetzt wieder ordentlich ins Glasschränkchen einsortiert. Der Rest ist das Übliche: Spielsachen, Papierschnipsel (Emma schneidet gern bei mir im Zimmer) und sonstiger Kram. Was halt so anfällt ;-).

Jingo - Montag 13. August 2012 - 00:00

Wie/mit was hast du deine magnetische Fotowand so glatt bekommen?

Michaela - Montag 13. August 2012 - 20:17

Ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber durch den Lichteinwurf glänzt sie auf diesem Foto tatsächlich sehr. Ich habe nichts weiter gemacht als 1. Vorstreichfarbe+Eisenpulver aufgetragen (drei Mal) und 2. mit einer Schicht Anthrazit matt gestrichen. That’s it ;-).

Jingo - Mittwoch 15. August 2012 - 00:42

Also ich habe mir die nun auch gebastelt.
Habe da nun beim zweiten mal streichen etwas mehr Eisenpulver genommen. Nun ist das etwas hügelig geworden, durch die Eisenspäne (ca. 3mm hoch). Streiche es aber noch ein drittes Mal, und danach mache ich auch Buntlack 2mal drüber, evtl wirds ja wieder glatt.

Stand es bei dir auch etwas hoch am Anfang, also vor dem Buntlack, oder war es da auch schon so aalglatt?
Sonst muss ich nochmal drüber schleifen…

Michaela - Mittwoch 15. August 2012 - 01:23

Hm, bei mir stand nichts hoch. Ich habe mit ’ner Lackrolle gestrichen und du?

Jingo - Mittwoch 15. August 2012 - 14:42

habe nun auch ne Lackrolle genommen, ging deutlich besser.
Ganz leichte Unebenheiten habe ich aber noch, aber gut.
Streiche hinterher noch 2 mal mit mattem Buntlack und fertig!

Mit wie viel magneten hälst du deine Bilder fest?
Nehme an du benutzt auch Neodym oder?

Michaela - Donnerstag 16. August 2012 - 13:44

Na super, schön, dass das mit der Lackrolle Verbesserungen gebracht hat! Mit den Magneten ist unterschiedlich: ein 10×15 benötigt lediglich einen, ab 13×18 empfehle ich zwei (das reicht auch für Postergröße 30×45). Und ich kann dir noch einen Tipp geben, falls du den noch nicht kennst: Wenn du die Magnete an deinen Fotos befestigt hast (bei mir Power Strips), dann klebe auf die Unterseite der Magnete (also die Seite, mit der du die Fotos an die Magnetwand heftest) jeweils ein kleines Stück Krepppapier. Das erhöht die Reibung und so rutschen dir die Fotos nicht weg. Und ja, ich verwende Neodym-Magnete, 10x5mm, 3 kg Zugkraft, N42). Vielleicht zeigst du ja bei Fertigstellung mal ein Foto von deinem Kunstwerk ;-).

Jingo - Donnerstag 16. August 2012 - 17:53

Werde ich tun, Fotos kommen aber erst Mitte/Ende nächster Woche!
Auf was hast du deine Fotos aufgezogen/bzw. wie?
Siebdruckkarton, Dibond…???

Ach, den Tipp kannte ich schon, danke!

Grüßle

Jingo - Sonntag 26. August 2012 - 12:00

Biste in Urlaub?
Na auf alle Fälle, habe ich die ersten 3 Fotos an der Wand:)!
Hast du lediglich die Fotos angehängt oder auch aufgezogen?
Wen ja auf was? Vielleicht kannste das ja nochmal sagen, danke!

Janna - Mittwoch 25. Mai 2016 - 22:06

Hallo 🙂
Auch wenn der Eintrag schon etwas her ist, aber ich würde mir gerne auch so eine Fotowand bauen und hätte da noch ein paar Fragen:
haben Sie als Platten MDF-Platten benutzt?
Was für ein Eisenpulver habe Sie benutzt? Ich habe mal bei MG-Powders geschaut, bin mir aber nicht so sicher welches ich bestellen soll.
und vor allem, wieviel braucht man von dem Pulver ungefähr pro m2? Mischen soll man es ja glaube ich im Verhältnis 1:1, oder?
und ist der letzte Anstrich einfach normale Wandfarbe? oder ein Acrvllack?
So viele Fragen….sorry.
Ich hoffe Sie können mir ein wenig weiter helfen und ich kann bald mit dieser tollen Fotowand anfangen 🙂
Vielen Dank schon mal!!!

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet mit *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k