Wer’s mag

Jeden Tag komme ich auf meinem Weg zur Kita an dieser Kneipe vorbei. Im Sommer, wenn die Türen offenstehen, schlug mir schon so manches Mal der furchtbare Nikotin- und Billigschuppenmief aus den letzten Jahrzehnten entgegen. Umso mehr wundert es mich von Tag zu Tag wieder, mit welchem Angebot an hausgemachten Speisen diese Örtlichkeit wirbt. Mindestens 15 solcher Schilder sind an der Hauswand angebracht und angepriesen werden die köstlichsten Großmutter-Gerichte. Seit zwei Jahren frage ich mich, wieviele Kochtöpfe da jeden Tag brodeln mögen, um dieses reichhaltige Angebot auch darbieten zu können. Oder wird da einfach die Tiefkühltruhe geöffnet? Bäh, ich mag gar nicht dran denken: Eingefrorene Blutwurst in der Mikrowelle zubereitet? Dazu gummierte Kartoffeln? Naja: Wenigstens haben sie’s geschafft, die Preise auf den Tafeln von ‚DM‘ in ‚€‘ zu ändern.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

keine Kommentare

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet mit *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k