Umbau eines Lichtriesen

Nun ist es endlich meins! Monatelang hab‘ ich in der Bucht nach einem 50er-Normalobjektiv gesucht, eines mit schöner Lichtstärke, aber immer kosteten sie mir dann am Ende doch zu viel. Nun hab‘ ich dieses hier gefischt, ein altes Revuenon, das an einer alten Revueflex AC2 hing und zudem mit zwei weiteren Objektiven und einem Blitzgerät ins Haus kam.

Die AC2 hat einen Pentax-K-Anschluss und deshalb brauchte ich noch dazu einen passenden Adapter, mit dem ich die Objektive an meiner Canon 5d benutzen kann. Man muss wirklich aufpassen, was man kauft und ob sich die alten Objektive dann auch wirklich an die digitalen Systeme adaptieren lassen. Und so hatte ich zwar vorher – scheinbar – sorgfältig recherchiert und mir parallel den passenden Adapter bestellt, doch die Überraschung war groß, als ich die erste Aufnahme machte: Der untere Teil des Bildes war komplett schwarz und es hatte den Anschein, als würde der Spiegel der Kamera an dieser Stelle nicht vorbeikommen und das Bild dort nicht belichten. Tja, aber wenn andere Freaks auf ihren Canon-Systemen auch mit PK-Objektiven arbeiteten, musste es doch eine Lösung für das Problem geben?!

Okay, also noch mal das Internet aufgeschlagen! PK-Objektive können zwar prinzipiell auf Canon betrieben werden, aber vorher muss der konstruktionsbedingt länger herausragende Blendenhebel gestutzt oder komplett entfernt werden. Der Spiegel der Kamera kommt daran nicht vorbei und bleibt natürlich an dieser Stelle hängen. Also her mit der Dremel und abgefräst! Funktioniert tadellos.



Ein Foto meines Bildschirms, geschossen mit dem neuen Objektiv. Der untere Teil des Bildes bleibt schwarz.

Links das Canon-Bajonett, rechts das PK-Bajonett. Der Blendenhebel und eine weitere Plastiknase ragen zu weit in die Kamera hinein.

Auseinandergeschraubt…

… und ab damit!

Und hier noch ein paar erste Testschüsse ohne große Bearbeitung:

Karl May bei Blende 1.4, wobei ich die Schärfe nicht ganz dort getroffen habe, wo ich sie haben wollte. Das Bokeh ist zunächst einmal weich, cremig, mit anderen Motiven aber vielleicht noch besser zu bewerten.

Karl May bei Blende 5.6. Sehr scharf, so wie es mit dieser Blendenöffnung ja auch zu erwarten ist. Gefällt mir!

Ein Bokeh-Bild aus dem Bad. Nett.
Sonntagmorgen-Kaffee.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

keine Kommentare

E-Mail-Adressen werden nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet mit *

*

*

There was an error submitting your comment. Please try again.

F a c e b o o k
I m p r e s s u m
P r e i s e
F a c e b o o k